Maskenspiel

Die Maske ist ein vielseitiges Ausdruckselement des Theaters. Sie steht für Verwandlung,
Veränderung und Selbstausdruck. Maskenspiel ist ein sinnlich erfahrbarer Prozess, bei dem aus vielen leblosen Materialien eine lebende Figur entsteht. (Unten auf der Seite können Sie Details zum Arbeitsprozess lesen.)
Die Maske versteckt das Gesicht, schützt den Spielenden und gibt damit die Möglichkeit eine große innere Freiheit und Spielfreude zu entwickeln.
Maskenspiel verbindet plastisches Gestalten und körperliches Theaterspielen miteinander. Der/Die Spielende baut sich ein neues Gesicht, entdeckt neue innere Figuren und taucht ein in eine einzigartige Erfahrung voller Spaß und Erkenntnis.

Kreative Auszeit für pädagogische Teams

Ich biete Ihnen eine kreative Auszeit für Ihr Team.

In meinen Maskenspiel- und Maskenbauworkshops lernen sie die Grundlagen des Maskenspiels, bauen Ihre eigene individuelle Maske und entwickeln ihre eigene Figur.

Thematische Workshops für SchülerInnen

Meine Workshops bauen auf eine sanfte Art und Weise Vertrauen und Miteinander auf und fördern eine positive Teamdynamik. Für Details zu den Workshops klicken sie bitte auf "More".


Stückentwicklung

In diesem Projektangebot lernen die SchülerInnen das Maskenspiel intensiv kennen.

Ferienprogramm

In meinen Ferienworkshops lernen die Teilnehmenden die Grundlagen des Maskenspiels und bauen
sich anschließend ihre eigene Maske.


Prozess des Maskenspiels

Grundlagen
Das Spiel beginnt mit der neutralen Maske.
Plötzlich fehlt uns die Stimme und das Gesicht und der Körper übernimmt Ausdruck und Kommunikation.
Wir erforschen uns selbst, unsere Atmung und unsere Präsenz in der Umwelt.
Wortlos treten wir miteinander in Kontakt, entdecken   Spielmöglichkeiten in Nähe und Distanz, Hochstatus oder Tiefstatus und die vielseitigen Qualitäten verschiedener Haltungen.
Immer wieder sind Menschen fasziniert davon wie viel sich „nur“ über den Körper ausdrücken lässt und welche Geschichten sich in der Bewegung verstecken.


Bau
Die Teilnehmenden bauen ihre individuellen Masken.
Ich lade Sie ein, ihrer Kreativität zu vertrauen und den Moment zu genießen.
Wir machen uns eine erste Vorstellung der Maske, die wir bauen wollen und modellieren eine Grundform aus Ton. Anschließend wird die Form mit Papier abkaschiert und nach dem Trocknen
individuell gestaltet. Wir können auch mit den verschiedensten Materialien experimentieren, um noch tiefer in den kreativen Prozess einzutauchen.

 

 

Spiel
In diesem Schritt erwecken wir die Maske zum Leben.
Die Verwandlung geschieht intuitiv. Wir erforschen die Bewegungen, Haltungen und den Grundcharakter der Maske und verkörpern die Figur.

Vielleicht finden wir schon erste Kostümteile.
Mit der Figurenarbeit tauchen wir tiefer in die Seele der Maskenfigur ein. Was ist die Motivation der Figur? Was fühlt sie? Wie tritt sie mit anderen Figuren in Verbindung? Wie reagiert sie auf verschiedene Siutationen.
Das Maskenspiel ist eine Übung in Durchlässigkeit, Improvisation und Flexibilität. Die Figur wird
zugelassen und entwickelt sich mit jedem Spiel weiter.